Menu
menu

Europäische Innovationspartnerschaften in Sachsen-Anhalt

Forschung und Innovation sind in der Strategie Europa 2020 wichtige Bausteine, um die Landwirtschaft und die Europäischen Union auf künftige Herausforderungen vorzubereiten. Deshalb gibt es die "Europäischen Innovationspartnerschaften" (EIP).

Was ist die Europäische Innovationspartnerschaft "Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit" (EIP AGRI)?

Die Europäische Innovationspartnerschaft "Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit" (EIP AGRI) trägt dazu bei, Innovationen aus der täglichen Praxis, Forschung und Entwicklung schneller in die landwirtschaftlichen oder forstwirtschaftlichen Betrieben umzusetzen. Dazu soll eine bessere Zusammenarbeit zwischen landwirtschaftlicher Praxis, Beratung und Wissenschaft sowie weiteren Akteuren im ländlichen Raum erreicht werden. Die EIP AGRI ist ein wichtiger Baustein der Europa-2020-Strategie für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum.

EIP AGRI für Einsteiger

Operationelle Gruppen

EIP AGRI fördert die Schaffung und die Tätigkeit sogenannter "Operationeller Gruppen". In diesen Gruppen arbeiten Vertreter der Landwirtschaft, Forstwirtschaft, aus Industrie und Handwerk und der Forschung zusammen. Mindestens ein Mitglied einer Operationellen Gruppe muss aus der Landwirtschaft oder Forstwirtschaft kommen.

Sachsen-Anhalt fördert im Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum 2014-2020 (ELER) die Einrichtung und Tätigkeit operationeller Gruppen der EIP AGRI.

Förderung von Innovationen

EIP AGRI hilft, Neuerungen in der Landwirtschaft schneller einzuführen. Insbesondere geht es um Innovationen, von denen sich Praxis, Wissenschaft und Politik mehr Nachhaltigkeit und Produktivität in der Landwirtschaft versprechen.

Sachsen-Anhalt fördert mittels ELER entsprechende Innovationsprojekte im Rahmen der EIP AGRI. Diese werden von den Operationellen Gruppen durchgeführt.

Unterstützung durch Innovationsdienstleister

Der Innovationsdienstleister (IDL) für die Europäische Innovationspartnerschaft "Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit" (EIP AGRI) des Landes Sachsen-Anhalt berät Interessenten. Der IDL unterstützt im Antragsverfahren und inhaltlich bei der Projektierung, begleitet und unterstützt bei der Bildung einer Operationellen Gruppe, bei der administrativen Umsetzung des EIP-Vorhabens und bei der Öffentlichkeitsarbeit.

Ansprechpartner

Oliver Müller
Tel: (069) 972 66 83 23
Fax: (069) 972 66 83 22
E-Mail: eip.sachsen-anhalt(at)ifls.de 
Internet: www.ifls.de

Zum Seitenanfang

Wo kann EIP AGRI beantragt werden?

Förderanträge im Rahmen der EIP AGRI nimmt das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt in Halle entgegen. Weitere Informationen sowie nötige Formulare gibt es auf dessen Internetseite.

EIP-Projekte in Sachsen-Anhalt

Innovationsvorhaben von sechs Operationelle Gruppen werden zurzeit in Sachsen-​Anhalt gefördert:

  • OG IrriMode GbR: Standortangepasste vollautomatische Echtzeitprozessoptimierung von solarbetriebener Bewässerung in der regionalen Landwirtschaft Sachsen-Anhalts bei gleichzeitiger Digitalisierung der Wasser- und Nährstoffströme (BigData-Digitalisierung von Ökosystemen)
    https://www.irrimode.de,

  • OG Agrar-Insekt Anhalt GbR: Fuhneschrecken als umwelt- und klimafreundliche Nahrungsquelle der Zukunft und eine Option zur besseren Grünlandnutzung
    https://www.jump-food.de,
  • OG Zukunftsspeisen GbR: Superfood aus Sachsen-Anhalt – klimaresilienter Anbau innovativer Kulturpflanzen und Entwicklung innovativer und gesundheitsfördernder Lebensmitteln 
    https://www.zukunftsspeisen.com,

  • OG Majoran-Identifizierung: Identifizieren geographischer Herkunftsmerkmale als Authentizitätsnachweis von Majoran (Origanum majorana) – untersucht ein Verfahren zur gerichtsfesten Bestimmung der Herkunft von Majoranpartien

  • OG Majoran-Züchtung: Züchtung neuer, dem Klimawandel angepasster Majoransorten 

  • OG Grow Up Salicornia: Salzpflanzen aus Sachsen-Anhalt – entwickelt neue Anbaumethoden, um ernährungsphysiologisch wertvolle Salzpflanzen zu kultuvieren. Zum Anbau der Salzpflanzen werden bislang ungenutzte Nebenprodukte aus dem Salzbergbau der Region verwendet.
    https://www.saline-food.de/

Zusätzliche Informationen zur EIP AGRI

Die Deutschen Vernetzungsstelle (DVS) und der EIP AGRI Servicepoint bieten auf ihren Internetseite allgemeine Informationen und einen Sachstand zur Umsetzung von EIP AGRI in Deutschland sowie der Europäischen Union.

Zum Seitenanfang

Wie ist der Status des Förderaufruf Europäische Innovationspartnerschaft?

Die Frist, um eine Förderung aus der Europäische Innovationspartnerschaft "Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit" (EIP-AGRI) zu beantragen, endete am 29. Oktober 2021. Projektideen nahm bis dahin das Landesverwaltungsamt an.

Für den derzeit fünften Aufruf beriet der EIP-AGRI-Fachbeirat am 24. Februar 2022. Die Anträge prüft nun das Landesverwaltungsamt als zuständige Bewilligungsbehörde.