Menu
menu

Tierschutzbeauftragter mahnt besondere Beachtung tierischer Bedürfnisse an

Hitzewelle

Die hochsommerlichen Temperaturen, die Meteorologen derzeit für die nächsten Wochen vorhersagen, belasten nicht nur Menschen, sondern auch Tiere. Der Tierschutzbeauftragte des Landes Dr. Marco König appelliert an alle Tierhalter, sich darauf einzurichten und in dieser Situation besonders sensibel auf die Bedürfnisse der Tiere einzugehen. Dies betrifft alle Bereiche der Tierhaltung – private ebenso wie landwirtschaftliche oder gewerbliche.

"Insbesondere Nutztiere, die in Stallungen mit begrenztem Platzangebot und unkomfortablen Einrichtungen konfrontiert sind, leiden unter den Außentemperaturen. Für sie gibt es nur sehr beschränkte Möglichkeiten, sich an diese anzupassen", verdeutlicht der Tierschutzbeauftragte. Ställe, in denen Nutztiere gehalten werden, müssen so wärmegedämmt und ausgestattet sein, dass die Temperaturen im für Tiere unschädlichen Bereich gehalten werden können. Im besonders sensiblen Bereich der Haltung von Mastgeflügel ist vorgeschrieben, dass bei einer Außentemperatur von mehr als 30 °C im Schatten die Stalltemperatur nicht mehr als 3 Grad über der Außentemperatur liegen darf. Auch in Schweineställen sind geeignete Vorrichtungen zur Kühlung gefordert, die eine Verminderung der Wärmebelastung der Schweine bei hohen Stalllufttemperaturen ermöglichen.

Alle Tierställe müssen mit Tränkeinrichtungen ausgestattet sein, die jedem Tier Zugang zum jetzt stark gesteigerten Bedarf an Tränkwasser ermöglichen. Tieren, die im Freien gehalten werden, ist ein Witterungsschutz insbesondere vor direkter Sonneneinstrahlung zur Verfügung zu stellen.

"In jedem Sommer bereiten vor allem Tiertransporte permanente Sorgen", betont Dr. König. Der Transport von Tieren sollte, wenn nicht vermeidbar, in die kühleren Nacht- und Morgenstunden verlagert werden. Lange grenzüberschreitende Transporte von Nutztieren in nicht aktiv gekühlten Transportfahrzeugen sind nicht zulässig, wenn zu einem Zeitpunkt des Transportes Außentemperaturen von 30 °C überschritten werden. Transporte in den Mittelmeerraum, aber auch nach West- und Osteuropa sollten deshalb in den bevorstehenden Hitzeperioden nicht geplant werden. Transporte zu Schlachthöfen innerhalb Deutschlands müssen bei Außentemperaturen jenseits der 30-Grad-Marke auf eine Maximaldauer von viereinhalb Stunden begrenzt bleiben.

"Auch Heim- und Hobbytiere sind selbstverständlich von den Temperaturbedingungen gestresst", so König, wenngleich diesen Tieren meist vergleichsweise kühlere Aufenthaltsbereiche zur Verfügung stehen. Allerdings sollten eventuelle Aktivitäten mit den Tieren in die kühleren Tagesabschnitte verlegt werden. Haustiere in ungekühlten Fahrzeugen – auch im Schatten oder bei geöffneten Scheiben – sind ein No-Go. Selbst in Autos mit Klimaanlage sollten die Tiere etwa bei Urlaubsreisen nicht dauerhaft dem ungehinderten Sonnenschein ausgesetzt werden.

Der Tierschutzbeauftragte erinnert daran, dass die meisten Tiere nicht schwitzen können und deshalb nur über sehr begrenzte Möglichkeiten der Temperaturregulation verfügen. Eine Abkühlung mit Wasser sei da immer wollkommen. 

Kontakt für Journalisten

Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
presse(at)mw.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilungen

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Ministeriums.

Social Media

Twitter

Urlaub ohne Einschränkungen trotz Beeinträchtigung - das Kinder- und Jugenderholungszentrum (KiEZ) Arendsee ist nun besonders für gehbehinderte Menschen zertifiziert. Minister Sven Schulze überreicht das Zertifikat "Reisen für Alle".

 

Weitere Infos: https://t.co/escuTgM26A #mwl https://t.co/PqKhJ7SPCP

Twitter

#Fördermittel für @sachsenanhalt|s #Imker - unter anderem für Schulungen, Aus- und Fortbildung für Bienensachverständig, materiell-technische Ausstattung, Errichtung oder Umbau von Lehrbienenständen und Honiganalyse.

Informationen: https://t.co/I6jKMwyAg0 #mwl #landwirtschaft https://t.co/Q6meOfJicB

Twitter

Rund 20.000 Wohnungen aus Holz jährlich: Dafür baut Nokera in Stegelitz bei Möckern eine Green-Construction-Factory. #MWL-Staatssekret ärin Stefanie Pötzsch hat sich das Vorhaben mit @MP_Haseloff, Bundesbauministerin @klara_geywitz + Staatssekretär Dr. Jürgen Ude angeschaut. https://t.co/4KF1BJVRi8

Twitter

#Jobtweet: #Landwirtschaft in @sachsenanhalt mitgestalten? Geht bei uns im #MWL - als Sachbearbeiter im Bereich Düngung und Düngemittel, Bio- & Gentechnik im Pflanzenbau, Agrarökonomie/Betriebswirtschaft, Tierseuchen ODER Ökolandbau.

 

Mehr Infos: https://t.co/vEavo7RMh3 #mwljobs https://t.co/BSXQezoTtt

Twitter

#Jobtweet: Für die #Leitung eines Wohnheims in Iden sucht die Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt Kollegen. Mehr Infos: https://t.co/2IK6Z4R7yY #mwljobs #Stellenausschreibung #Sozialp ädagoge #moderndenken @sachsenanhalt https://t.co/fthsMmp7xF

Twitter

#Jobtweet: Die LLG @sachsenanhalt sucht #Dezernent (m/w/d) für standortgerechte #Gr ünlandbewirtschaftung. Alle Infos zur Stellenausschreibung unter folgendem Link: https://t.co/05nFeDVLZp #mwljobs #ZukunftGestalten #moderndenken https://t.co/58q4EEEX4Y

Twitter

#Ausbildung bestanden! Staatssekretär Gert Zender hat Zeugnisse an Forstwirtinnen + Forstwirte in @sachsenanhalt übergeben: "Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr das Landeszentrum Wald und der Landesforstbetrieb Absolventinnen und Absolventen übernehmen."

#mwl #Gr üneBerufe https://t.co/XslDVPe1nm

Twitter

#Jobtweet: Das #ALFFAltmark sucht eine #F ührungskraft für die Leitung der Zentralabteilung in Stendal. Jetzt bewerben! Infos zur #Stellenausschreibung : https://t.co/v8b4ORXQUj #mwljobs @sachsenanhalt #Stellenangebot #jobsearch #moderndenken https://t.co/I6WO4TQSrn

Twitter

#AMK2022 Die Agrarministerinnen und Agrarminister von Bund und Ländern haben gestern erneut über den nationalen Strategieplan der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU beraten. In der PK im Anschluss stellt Minister und AMK-Vorsitzender Sven @schulzeeuropa die Ergebnisse vor. https://t.co/E6ZW5Inu8w

Twitter

Im Anschluss wird zur aktuellen #Energieversorgung beraten. Alle Ergebnisse werden ab ca. 16 Uhr in einer Pressekonferenz vorgestellt.