Menu
menu

Tierschutzbeauftragter bittet um Aufnahme von Tieren Geflüchteter

Ukraine-Krieg

Mehrere tausend Geflüchtete des Ukraine-Kriegs sind in Sachsen-Anhalt inzwischen untergebracht. Mit den Menschen reisen aber auch Heimtiere. "Meist handelt es sich um Hunde oder Katzen, die sich bereits mehrere Tage in Transportbehältnissen oder Fahrzeugen befinden", sagt Sachsen-Anhalts Tierschutzbeauftragter, Dr. Marco König

Diese Tiere in Gemeinschaftsunterkünfte meist nicht mitgenommen werden. Deshalb bittet König Tierfreunde darum, sich bei Plattformen wie help.tasso.de oder help.vdh.de/helfen zu registrieren, wenn diese privat Heimtiere von Geflüchteten aufnehmen können. "Nach den Erlebnissen in der Heimat und oft tagelanger Flucht von den mitgebrachten Tieren getrennt zu werden, ist selbstverständlich weder für die Menschen noch für die Tiere erstrebenswert. Bitte helfen Sie deshalb auch bei der Unterbringung der Tiere!", sagt König.

Im Notfall können auch Tierheime in Sachsen-Anhalt Tiere aufnehmen, allerdings bedeute dies vorübergehend die Trennung von deren Besitzern sowie den übrigen Tieren in den Tierheimen. 

Da in der Ukraine die Tollwut noch auftritt, werden aus der Ukraine einreisende Tierbesitzer gebeten, ihre Tiere unter heimtier.ua(at)lvwa.sachsen-anhalt.de anzumelden und die Einfuhr nachträglich zu beantragen. Dies sei nötig, um nicht ungewollt gefährliche Tierseuchenerrege einzuschleppen. 

Das Merkblatt "Hinweise zur Einreise mit Heimtieren aus der Ukraine" gibt wichtige Geflüchteten und Einrichtungen wichtige Informationen zur Einreise mit Tieren aus dem Kriegsgebiet.

Kontakt für Journalisten

Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
presse(at)mw.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilungen

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Ministeriums.

Social Media

Twitter

#Drohnen mit Wärmebildtechnologie helfen in der #Landwirtschaft , Tierleben zu bewahren. Staatssekretär Gert Zender hat sich bei der #Mahd nahe Ranies angeschaut, wie die Zusammenarbeit von #Wildtierretter |n und Landwirten funktioniert.

#Tierschutz #Technik @sachsenanhalt https://t.co/rSZ2AskQtU

Twitter

Für Tiefkältelösungen mit dem #Wirtschaftspreis VORSPRUNG ausgezeichnet als eines der sechs innovativsten Unternehmen Ostdeutschlands: Herzlichen Glückwunsch an @MecotecGermany aus #BitterfeldWolfen !

#Innovation #Wirtschaft @sachsenanhalt #moderndenken https://t.co/kD4YSsLmyR

Twitter

#Jobtweet: Die Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt (LLG) sucht Mitarbeiter für #Digitalisierung und #eLearning am Standort #Bernburg .

 

Jobinfos unter https://t.co/ZVmKuNTlX7 #mwljobs @sachsenanhalt #moderndenken #Bildung https://t.co/76ogEih3ZS

Twitter

#Jobtweet: Diese #F ührungsposition verbindet erfolgreichen Umgang mit Menschen und Präzision in der Fläche. Das #ALFFMitte sucht Kollegen für die Leitung der #Flurneuordnung .

 

Infos zur #Stellenausschreibung : https://t.co/qWY6EJtHlF #mwljobs @sachsenanhalt #moderndenken https://t.co/QOAzAuG28H

Twitter

Außerdem auf der Tagesordnung beim Kurzbesuch: #Gro ßansiedlungen wie die von @Intel, die Herausforderungen, die der #Strukturwandel für unser Bundesland mit sich bringt und wie sich #Arbeitspl ätze sichern lassen.

#mwl #wirtschaft

Twitter

#SachsenAnhalt hat eine energieintensive #Industrie . Über deren Lage hat Minister Sven Schulze heute in #Magdeburg mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck und @BMWK-Staatssekretär @MiKellner gesprochen.

#mwl @sachsenanhalt #moderndenken #Strukturwandel #Arbeitspl ätze https://t.co/w6dUhsLbls

Twitter

RT @BMWK:

Twitter

#Jobtweet: Verantwortungsvolle Aufgabe beim ALFF Altmark in #Stendal in vertrauensvolle Hände abzugeben. Gesucht wird ein Sachbearbeiter Forstförderung (m/w/d).

 

Alle Infos zum #Stellenangebot : https://t.co/QhHEBmmsTB #mwljobs @sachsenanhalt #moderndenken #Forstwirtschaft https://t.co/WnOdQCDeaN

Twitter

Zu unserer Pressemitteilung geht’s hier entlang: https://t.co/t9KzVK9utD https://t.co/743sYQUwrJ

Twitter

Waldbrände schneller ermitteln und löschen – so das Ziel des fachkundigen Gremiums, das auf Initiative von Forstminister @schulzeeuropa heute am Runden Tisch in #Wernigerode getagt hat. U. a. sollen KI, Kameras und Hubschrauber bei der Brandermittlung und –bekämpfung helfen.1/2 https://t.co/VL73HS2UJ0