Menu
menu

Minister Sven Schulz: "Attraktive Treffpunkte sind Anzugspunkt für junge Familien"

11. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Magdeburg. Im Rahmen des Landeserntedankfestes hat Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsminister Sven Schulze Orte ausgezeichnet, die sich erfolgreich am 11. Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" beteiligt haben. "Der ländliche Raum ist Rückgrat unseres Landes und ein attraktiver Lebens- und Arbeitsort – heute und in Zukunft. Das bisher zumeist ehrenamtliche Engagement, mit dem dort attraktive, altersübergreifende Treffpunkte geschaffen werden, ist die Anziehungspunkt junger Familien", sagte Minister Schulze. "Die Digitalisierung erlaubt ihnen, Leben und Arbeiten zu verbinden, was zur Sicherung und Entwicklung von Dorfgemeinschaften entscheidend beiträgt."

Eine Auszeichnung in Gold und ein Preisgeld in Höhe von 3000 Euro haben die Orte Wolfsberg (Landkreis Mansfeld-Südharz) und Güsen (Landkreis Jerichower Land) erhalten. Silber und ein Preisgeld über 2000 Euro gingen jeweils an die Orte Langeneichstädt (Saalekreis), Zscherndorf (Landkreis Anhalt-Bitterfeld), Spora (mit Nißma, Oelsen und Prehlitz-Penkwitz; Burgenlandkreis), Bebertal (Landkreis Börde), Ranies (Salzlandkreis) und Rehehausen (Burgenlandkreis). Über 1000 Euro und eine Auszeichnung in Bronze können sich Lüderitz (mit Groß Schwarzlosen und Stegelitz; Landkreis Stendal) sowie Hessen (Landkreis Harz) freuen.

Hoym (Salzlandkreis) wurde für sein beispielhaftes Vereinsnetzwerk mit einem Silber-Sonderpreis geehrt. Diesen haben zudem Zichtau (Altmarkkreis Salzwedel) für eine nachhaltige Grüngestaltung und Bethau (Landkreis Wittenberg) für ein außergewöhnliches Jugendengagement erhalten. Das Preisgeld für diese Orte beträgt jeweils 2500 Euro.

Hintergrund: Mit dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" soll das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für ihre Einflussmöglichkeiten gestärkt werden zu stärken. Die Dörfer zeigen, wie ihre Dorfgemeinschaften mit viel Kreativität, Leidenschaft und Einfallsreichtum zu einem attraktiven Leben auf dem Land beitragen und so ein gutes Gefühl für Ihre Heimat entwickeln. Im Wettbewerb werden Entwicklungs- und wirtschaftliche Konzepte, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und Siedlungsentwicklung sowie Grüngestaltung und das Dorf in der Landschaft bewertet. Besonders berücksichtigt werden die Ausgangslage sowie die eigenständigen Leistungen der Dorfgemeinschaft bei der Bewältigung von Herausforderungen.

Kontakt für Journalisten

Ministerium für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten des Landes Sachsen-Anhalt
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Hasselbachstr. 4
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 567-4316
Fax: +49 391 567-4443
presse(at)mw.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilungen

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Ministeriums.

Social Media

Twitter

Damit ist nun begonnen worden. Minister Sven Schulze hat sich selbst von den Maßnahmen überzeugt und ist dankbar für die zügige Umsetzung des gemeinsamen politischen Willens.

#mwl #waldbrandpr ävention #z ügighandeln @sachsenanhalt #moderndenken https://t.co/58nwJpLjKm

Twitter

Am vergangenen Freitag haben das Land @sachsenanhalt, der Landkreis Harz, die Stadt Wernigerode und der Nationalpark Harz die #Werniger öderErklärung unterzeichnet. Die Beräumung von #Totholz in unmittelbarer Umgebung von Wohnbebauung war ein wesentlicher Punkt der Erklärung. #mwl https://t.co/Yaenr1Lrcv

Twitter

Es heißt natürlich: Weinprinzessin.

Twitter

Luise Böhme aus @sachsenanhalt ist Weinprinzession. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl. Wir freuen uns darauf, dass mit ihr der #Weinbau im Land und im besonderen der Saale-Unstrut-Region würdig vertreten wird.

#mwl #winzer #moderndenken https://t.co/9gAWlZaQsx

Twitter

Die #Werniger öderErklärung sieht unter anderem die Einrichtung von Brandschneisen im #Nationalpark und eine punktuelle Ausweitung der #Totholzber äumung vor.

 

 

Twitter

„Heute ist ein guter Tag für den Harz und für Sachsen-Anhalt“, sagte Forstminister Schulze. „Die gemeinsame Erklärung beweist, dass es möglich ist, Lösungen zu finden, wenn der politische Wille dazu vorhanden ist.“

#mwl #waldbrandpr ävention #NationalparkHarz @sachsenanhalt https://t.co/FS6HPTDQO9

Twitter

In Wernigerode haben Minister Sven Schulze, Nationalpark-Leiter Dr. Roland Pietsch, Landrat Thomas Balcerowski und Wernigerodes Oberbürgermeister Tobias Kascha die „Wernigeröder Erklärung“ zur #Waldbrandpr ävention im #NationalparkHarz unterzeichnet.

#mwl @sachsenanhalt https://t.co/upoPrar9k6

Twitter

Die Innovationsplattform richtet sich vor allem an Hotellerie, Gastronomie und Freizeitwirtschaft, aber auch an Kommunalverwaltungen. Umgesetzt und finanziert wird sie im Rahmen des "Masterplan Tourismus 2027".

#mwl #tourismus #innovation @sachsenanhalt #moderndenken https://t.co/Val7qpPnPn

Twitter

Staatssekretärin Stefanie Pötzsch startet Innovationsplattform für #Tourismusbranche @sachsenanhalt. Diese biete notwendiges Handwerkszeug für kreative, methodische + innovative Angebotsgestaltung. Kostenfrei zugänglich seien Ideen, Anleitungen + Workshops zur Produktentwicklung.

Twitter

"Als Land @sachsenanhalt werden wir uns weiter dafür einsetzen, gründungsfreundliche Rahmenbedingungen zu schaffen und die Existenzgründungen in unserem Bundesland voranzutreiben“, so Pötzsch.

#mwl #wirtschaft #innovation #investition #moderndenken